Sonntag, 25. Juli 2021

Mostiman Triathlon / 24.07.2021

Am Samstag den 24.07.2021 wurden beim Mostiman am Wallsee, beim südlichen Ufer der Donau gelegen, die Österreichischen Meisterschaften über die Olympische Distanz ausgetragen. Mit dabei waren Martina Hafellner und Ewald van der Meulen vom KSV Triteam Kapfenberg.

Bei wolkenlosen Bedingungen und 32 Grad wurden in dem noch sehr verunreinigten Seitenarm der Donau (durch das Hochwasser) die 1,5 km bei einer Wassertemperatur von 18,5 Grad geschwommen.

Die anspruchsvolle Radstrecke (40 km, 290 hm), die über zwei Runden ging, verlangte von den Teilnehmern alles ab.

Auch die 10 km Laufstrecke (3 Runden) mit jeweils zwei knackigen Anstiegen, war dann noch extrem hart.

Schlussendlich konnten sich Martina Hafellner über ihr zweites Finish und den 11. Platz in der AK und Ewald van der Meulen über den Platz 46 Overall und Platz 6 in seiner AK freuen.

https://www.pentek-timing.at/results.html?pnr=14063&cnr=8

Ewald van der Meulen

Ewald auf dem Weg zu Platz 6 in seiner AK.


Donnerstag, 22. Juli 2021

Gösselsdorfer Triathlon / 17.07.2021

Rund 200 Einzelstarter nahmen am Samstag Nachmittag bei der 32. Auflage des Gösselsdorfer Triathlon, einem der Klassiker in Kärnten teil. Der Wettergott ließ top Bedingungen herrschen denn immer mehr verzogen sich die Regenwolken und die Straßen trockneten bis zu Startbeginn auf.

Gestartet wurde aufgrund "Covidmaßnahmen" in 5 sekunden Intervallen auf die zu den letzten Jahren veränderte Schwimmstrecke. Auch am Start waren die für das KSV-TriTeam Kapfenberg startenden Athleten Eiko Wijnstra und Werner Dietl.

Werner Dietl und Eiko Wijnstra

Werner Dietl startete nach dem Schwimmen eine konstant starke Aufholjagd. Mit einem Rad -und Laufsplit unter den Top 15 kämpfte Werner sich bis auf Platz 2. in der Altersklasse nach vorne und schrammte gesamt mit Platz 12. nur knapp an den Top 10 vorbei.

Werner mit der Silbermedaille

Nach dem Schwimmen auf Rang 19 platziert kämpfte sich Eiko auch auf dem Rad immer weiter nach vor und konnte das Rennen mit einer Zeit von 1:28:38 beenden.
Das bedeutete am Ende den starken 23. Gesamtrang und den 6.Platz in der Altersklasse.

Bis auf den vorgeschriebenen Einzelstart, was bei vielen zu einem ziemlich einsamen Rennen führte, war der Wettkampf sehr gelungen. Es ist schön dass auch kleinere Veranstalter ohne große Geldgeber ihrer Leidenschaft treu bleiben und weiterhin Bewerbe unter den herrschenden Vorgaben organisieren.
WD.


Trumer Triathlon / 17.07.2021

Am Wochenende 16. bis 18. Juli fand nach einem Jahr Pause wieder der Trumer-Triathlon statt. 

Margot Pirker war auf der Sprintdistanz, Andreas Granitzer und Thomas Angerer auf der Kurzdistanz für das KSV-TriTeam Kapfenberg am Start.

An COVID-19 erinnerte nur mehr der 3G Nachweis vor der Registrierung. Auch beim Check-In und Check-Out kein MNS mehr.

Der Schwimmstart erfolgte jeweils in einer Herren, und einer Damen Welle.  Beide Bewerbe wurden unter teilweise starkem Regen ausgetragen. Beim Sprintrennen war sogar der Kehrwagen auf der Radstrecke unterwegs, um sie befahrbar zu halten. Stellenweise fuhren die Athleten durch 10 Zentimeter tiefes Wasser. Die ohnehin schon sehr selektive Radstrecke des Trumer-Triathlons wurde aufgrund der vielen schnellen Abfahrten dadurch nicht einfacher.

Wie gewohnt hat sich das ganze Event durch eine perfekte Organisation ausgezeichnet. Auf der Halbdistanz am Sonntag war IM Weltmeister Patrick Lange am Start der auch mit neuem Streckenrekord (3:55:04) gewonnen hat. 

AG.

Trumer Triathlon 2021, 16.07.2021-18.07.2021 : : my.race|result (raceresult.com)

Margot Pirker

Samstag, 3. Juli 2021

Austria eXtreme Triathlon / 26.06.2021

Michael Kohlhofer

Der Austria eXtreme Triathlon fand heuer am 26.06.2021 erstmals im Rahmen der Extreme Triathlon Series statt, bei der fünf Extreme Triathlons in fünf verschiedenen Ländern teilnehmen. Für das KSV TriTeam Kapfenberg startete dieses Jahr Michael Kohlhofer. Der Austria eXtreme Triathlon sollte bis dato mein längstes und härtestes Rennen werden - sei es in Bezug auf die Zeit, die Distanz oder auch auf die Höhenmeter. Insgesamt sind bei diesem außergewöhnlichem Rennen 3.8km schwimmend in der Mur, 186.6km am Rad von Graz in das Ennstal und 43.6km im Laufschritt weiter zur Dachtein-Gondelstation, insgesamt gespickt mit 5800hm, zu bewältigen. 



Mittwoch, 30. Juni 2021

ETU Challenge Kaiserwinkel-Walchsee / 27.06.2021



Die Challenge Kaiserwinkl-Walchsee war am 27.Juni Austragungsort der ETU Multisport EM. Über die Mitteldistanz wurden die Europameister gekürt. Für Österreich in der Altersklasse 30-34 war Raphael Kühberger vom KSV TriTeam Kapfenberg, am Start. Mit Stolz trug ich bei diesem Rennen den offiziellen rot-weiß-roten Anzug des Österreichischen Triathlonverbandes, was mich zusätzlich motivierte.

Raphael Kühberger

Pünktlich um 8:55 Uhr viel der Startschuss zur EM über die Mitteldistanz. Beim Schwimmen über 1900m im wunderschönen und klaren Walchsee konnte ich meine gewohnte Leistung abrufen und nach rund 32min auf das Rad wechseln. Die Radstrecke führte über 2 Runden und war mit rund 1100 Höhenmeter gespickt. Auf der zweiten Runde mischten sich viele später gestartete Athleten aus dem offenen Rennen unter die EM-Teilnehmer, was auf den engen Straßen nicht angenehm war. Trotzdem versuchte ich noch einen Zahn zuzulegen und stieg nach einer Radzeit von 2:27:29h vom Bike. Bei rund 30 Grad Hitze galt es noch 4 Runden um den Walchsee zu laufen. Etliche Hügel waren dabei zu bewältigen. An den Labestellen sorgten umgebaute Rasensprenger für die nötige Abkühlung. Mit einem Laufsplit von 1:41:11h über die 21km erreichte ich nach gesamt 4:46:03h zufrieden die Ziellinie.

In Erinnerung bleibt eine wunderschöne Strecke, die mit klarem Wasser, herausfordernder Strecke und atemberaubender Kulisse am Fuße des Zahmen Kaisers ein Triathletenherz höher schlagen lässt. Prädikat Empfehlenswert. 

RK

Montag, 21. Juni 2021

Omni Biotic Apfelland Triathlon Stubenberg / 19. & 20.6.2021

"All for the athletes" - unter diesem Motto ging der heurige Apfelland Triathlon am Stubenbergsee über die Bühne. Der neue Hauptsponsor brachte viel frischen Wind und über die Mitteldistanz am Sonntag nicht zuletzt dank beträchtlichem Preisgeld auch reichlich Topathleten aus Österreich und Deutschland an den Start.

Als weiteres Novum waren die Deutschen triathlon-youtuber von Pushing-Limits vor Ort und es gab einen Livestream (nachschaubar), sowie diverse Vorberichte. Von triaguide gibt's ein Highlights-Video obendrauf!

Unsere Athleten waren sowohl bei Sprint und Olympischer Distanz am Samstag, als auch bei der Mitteldistanz am Sonntag im Einsatz und hatten an beiden Tagen absolute Rekord-Hitzerennen zu bestreiten.

Bei der Sprintdistanz konnten wir mit Leonie Trummer und Michael Scheikl auch brandneue Vereinstmeister krönen! 

Herzlichen Glückwunsch!


Alle Ergebnisse: Samstag, Sonntag

 

Hier noch ein paar Fotos und Eindrücke unserer Athleten:

Thomas Angerer:

"Meine erste Mitteldistanz ist nun auch geschafft.💪💪💪
Mit meiner Schwimmzeit ohne Neo bin ich wirklich sehr zufrieden. (36:12)
Am Rad hab ich auf den ersten 2 Runden noch richtig Gas gegeben und in der 3 Runde dann etwas rausgenommen mit dem Gedanken: „Es kommt ja noch der Halbmarathon“. (2:47:25)
Auf der Laufstrecke war es wirklich wichtig immer schön brav den Körper kühlen. Zum Glück hatte ich meine Unterstützer/innen die mich immer schön brav mit einem Kübel Wasser gekühlt haben.(1:59:20)
Ab km 17,5 habe ich es dann erst wirklich realisiert, dass ich das auch wirklich ins Ziel bringen kann. Mein gestecktes Ziel war so knapp wie möglich zu den 5 Stunden 30 Minuten zu kommen und das habe ich auch geschafft.
Meine Zielankunft war dann bei 5:25:50. 💪" 
 

 

Udo Perner und Leonie Trummer:

Leonie(Sprint) und Udo(Olympisch) waren am Samstag im Einsatz:
"Bei sehr heißen Verhältnissen und einer sehr anspruchsvollen Radstrecke konnte wir mit unseren Leistungen sehr zufrieden sein."

 

Florian Heigl

"Nach der langen Covid-Pause gab's endlich mal wieder eine Standortbestimmung! Zusätzliche Challenge: Seit Herbst bin ich Diabetiker und da kommen noch 2,3 Handgriffe und Kennzahlen dazu die man im Auge behalten sollte.
Mit nur wenig Schwimmtraining war ich zu Beginn sehr defensiv, aber schon auf der echt coolen und selektiven Radstrecke kam mächtig race-feeling und Lust zum Ballern auf.
Der Lauf war dann leider auch mit Hitze-Bonus schon eingerechnet nicht ganz konkurrenzfähig, aber erfreulicherweise hat der Blutzuckerspiegel das ganze Rennen hindurch gepasst! 🩸💉🍬"





 


Freitag, 18. Juni 2021

34. Neufeld Triathlon / 13.06.2021

Martina Graf auf Platz 2.

Bei extremen Windbedingungen startete Martina Graf auf der Olympischen Distanz in Neufeld im Burgenland.

Bereits beim Schwimmen machte sich der starke Wind mit vielen Wellen bemerkbar. Die 2 Schwimmrunden mit Landgang waren etwas länger mit ca. 1,7 km.

Die Sturmböen auf den beiden Radrunden waren nicht ohne und zum Teil war es gar nicht möglich auf den Aufleger zu fahren da auch noch der Seitenwind ziemlich stark wehte.

Pünktlich zum Laufen wurde es dann heiß und nach den 2 Runden um den See mit Gesamt 10,8 km gab es dann ein verdientes Zielfinish.

17. Frau Gesamt und 2. Platz in der W45-50

MK.

https://www.pentek-timing.at/results.html?pnr=13742

Sonntag, 16. Mai 2021

10. Vulkanland Triathlon / 16.05.2021

Der Vulkanland Sprint 2021 erfolgte ohne Zuschauer und nach einem strengen Covid - Präventationskonzept. 

Nach dem diesjährigen verkürzten Schwimmen von 300m, folgte eine selektive 20km Wendestrecke mit dem Rad. Auf der Laufstrecke (5 km) mit den 2 Runden (100 Höhenmetern) ist für ständige Abwechslung gesorgt. 

Auf Grund Covid19 erfolgte dieses Jahr ein Einzelstart mit 10 Sekunden Intervall und einem limitierten Starterfeld von 200 Startern. 

Bis auf die doch etwas kühle Wassertemperatur war das Wetter optimal für einen interessanten Wettkampf.

Vom KSV-TriTeam waren 5 AthletInnen am Start, wobei Martina Hafellner ihr erfolgreiches Wettkampfdebüt gab.

Es waren dann auch die Damen der KSV Mannschaft die für Podestplätze sorgten.                    

In der AK 45-49 schaffte es Martina Graf (Platz 1) und Martina Hafellner (Platz 3) auf das Podest. 

Aber auch die KSV Athleten Eiko Wijnstra, Raphael Kühberger und Hermann Harrer konnten sich in ihrer jeweiligen Altersklasse in den Top Ten platzieren. 

Schlussendlich war es für die KSV TriathletInnen ein gelungener Auftakt in die neue Saison.


Montag, 12. April 2021

KSV-TriTeam Vereinsmeisterschaft 2021

 am Stubenbergsee beim Apfelland Triathlon





Als Vereinsmeisterschaft wird die Sprint Distanz gewertet.
(Klassen männlich/weiblich)




Termin: Samstag 19.06.2021
Anmeldung unter:

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme unserer KSV-TriTeam AthletInnen

Mit einer Platzierung in der Ergebnisliste bekommt man das Startgeld vom Vereinskassier zurückerstattet.
WICHTIG: bei ALLEN Bewerben, die richtige Angabe des Vereinsnamen!
KSV-TriTeam Kapfenberg

Drucken